Fahrradkontrolle mit der Polizei
Nachricht
Info

Fahrradkontrolle am Hauptgebäude der IGS Friesland-Süd

Am 06.12.2018 führte die Polizei mit vier Einsatzkräften eine Fahrradkontrolle in der Zeit von 7.00 Uhr bis zum Schulbeginn um 7.30 Uhr durch. Unterstützt wurden die Polizisten von sechs Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 9.1 der IGS.

Der Schwerpunkt der Fahrradkontrolle lag auf der Beleuchtung der Fahrräder. Von ca. 60 kontrollierten Fahrrädern wurden 13 Fahrräder mit Mängeln bei der Beleuchtung festgestellt. Die Eltern werden von der Schule über die defekten Fahrräder informiert und die Kinder haben die Möglichkeit, am kommenden Dienstag, dem 11.12.2018, in der ersten großen Pause bei Herrn Ueltzen die reparierten Fahrräder vorzustellen. Wer diesen Termin nicht wahrnimmt, muss sein Fahrrad bei der Polizei in Zetel vorstellen.

Die Beamten aus den Polizeistationen Varel und Zetel stellten während der Fahrradkontrolle ein sehr hohes Verkehrsaufkommen vor der Schule fest. Dieses wird vor allem dadurch ausgelöst, dass viele Eltern ihre Kinder zur Schule mit dem Auto bringen und möglichst bis an den Eingang fahren würden. Dadurch erhöht sich das Unfallrisiko für die Schulkinder, die mit dem Schulbus oder mit dem Fahrrad kommen, erheblich. Zum Beispiel am Marktham gäbe es genügend Platz zu anhalten und die gebrachten Schulkinder müssten nur einige Meter weiter laufen. Dadurch würde sich die Verkehrssituation vor der Schule sicherlich ein wenig entspannen.

Text: Martin Ueltzen



« zurück